Schwarzbären kommen nur in Nordamerika vor, wo sie weit verbreitet sind und haben mehrheitlich eine schwarz glänzende Decke. Braunfärbige Schwarzbären werden als Zimtbären bezeichnet. Je nach Gebiet, Biotop und Terrain werden sie auf der Pirsch oder vom Ansitz bejagt. Besonders interessant ist die Jagd in den Vorbergen der Rocky Mountains in Alberta, wo beide Jagdarten praktiziert werden.     

 

Braunbären sind auf dem eurasischen Kontinent weit verbreitet. In Europa und dem europäischen Teil von Russland jagen wir auf den mittelstarken, Europäischen Braunbär, der deutlich stärkere, in Sibirien beheimatete Sibirische Braunbär ist durchaus mit dem nordamerikanischen Grizzly vergleichbar und die stärksten sind die Kamtschatka Braunbären.

 

So vielfältig wie das Verbreitungsgebiet sind auch die Jagdmöglichkeiten. Das Spektrum reicht von der Ansitzjagd an der Kirrung bis hin zur schönen, aber anstrengenden Tagespirsch in den Bergen Sibiriens. Die auf der Pirschfahrt mit dem Schneemobil durchgeführte Frühlingsjagd auf Braunbär in der Kamtschatka ist wenig anstrengend und sehr erfolgssicher.

 

Für die Frühlingsjagden in Sibirien und der Kamtschatka haben wir jedes Jahr auch begleitete Gruppenreisen. Im Herbst sind je nach Destination Kombinationsmöglichkeiten mit Rothirsch, Elch, Maral und Sibirischem Rehbock gegeben.

 

Begleitete Reisen -   Sibirischer Braunbär:            10. - 22. Mai 2017

 

                                                                                                21. Mai - 2. Juni 2017

 

                                  Kamtschatka Braunbär:             Südkamtschtaka     22. April - 5. Mai 2017

 

                                                                                                Nordkamtschatka      3. - 16. Mai 2017

 

In Nordamerika ist Alaska unbestritten die beste Destination. Es wird zwischen dem im Inland lebenden Grizzly und den starken Braunbären, die in den Küstenbereichen und auf den Inseln Kodiak und Afognak ihre Fährten ziehen, unterschieden. Der Grizzly wird vorwiegend von Cabins oder Zeltcamps ausgehend bejagt, im Herbst auch in Kombination mit Elch und Caribou.

 

Die Küsten- & Kodiak Braunbären Alaskas werden sowohl im Frühling als im Herbst im Zuge der Pirschfahrt mit dem Boot bejagt. Die Unterbringung erfolgt je nach Wunsch im Zeltcamp, in Cabins, in schönen Jagdlodges oder auf bis zu 20 Meter langen Yachten mit gut bis luxuriös ausgestatteten Kabinen. 


Der Polarbär, das größte Landraubtier, kann deutlicher größer sein als Küsten- & Kodiakbraunbären. Die traditionelle Jagdart ist die Frühlingsjagd in einer atemberaubend schönen Eislandschaft. Jägern, die der Kälte eher ablehnen, empfehlen wir die Sommerjagd bei der zusätzlich auch Walross bejagt werden kann.